ANGEBOT DES TAGES:

Wie reinigt man eine eingebrannte Grillplatte?

Es ist eigentlich immer das gleiche, der Grill-Abend verlief toll, alle Gäste amüsierten sich königlich, und auch die Hausfrau war zufrieden. Apropos Hausfrau, auf sie wartet in der Regel danach noch etwas in ihrer Küche, denn während sich alle zufrieden auf den Heimweg machen, steht sie einer eingebrannten Grill-Platte gegenüber. Dass dieses „Problem“ gar nicht erst zum Problem werden muss, dafür stehen ein paar Tipps und Tricks, die schon unsere Großmütter kannten.

Raclette Grillplatte reinigen – So geht’s

Wenn der Grillabend also über die berühmte Bühne gegangen ist, geht es an die Beseitigung der „Folgeschäden“. Die eingebrannte Grill-Platte ist davon genauso betroffen wie das kleine Brandloch in der Tischdecke. Während das Brandloch aber in Nullakommanichts mittels Nadel und Faden verschwindet, stellt die eingebrannte Grill-Platte schon eine größere Herausforderung dar, denn die Frage: Wie reinigt man eine eingebrannte Grill-Platte? steht im Raum.

Normalerweise ist dies aber überhaupt kein Problem, denn eine eingebrannte Grillplatte reagiert hervorragend auf Spülmittel-Lauge. Allerdings ist schon ein bisschen Geduld gefragt, wenn diese ihren Job auch gut machen soll. Anstelle eines normalen Spülmittels haben sich auch Geschirrspül-Tabs bewährt, die einfach in das kochende heiße Wasser gelegt werden. Dann kommt die Grill-Platte hinzu, die ihrerseits völlig mit der hergestellten Lauge bedeckt sein muss. Empfehlenswert ist, sie hier einmal über Nacht unterzutauchen.

Solange es sich nicht um eine Teflon-Beschichtung handelt, kann das Reinigungsprocedere auch mit einem Backofenspray fortgesetzt werden, denn alles, was gegen den Fettschmutz in der Küche aktiv wird, eignet sich auch für eine eingebrannte Grill-Platte. Aber auch vor einem Vollwaschmittel sollte man keinesfalls zurückschrecken, denn die enthaltenen Enzyme können auch Fette und Eiweiß hervorragend auflösen. Es gilt eigentlich nur: Probieren!

Die vielleicht beste Lösung

Auch ein Fettlöser, der eigentlich für die Säuberung der Arbeitsplatte im Küchenbereich gedacht ist, macht hier einen guten Job, aber die zahlreichen Erfahrungen haben gezeigt, dass die Variante, Geschirrspül-Tabs & Spülschwamm und anschließend fließendes Wasser, die beste und effektivste ist. Deshalb sollte Frau diese vielleicht favorisieren, oder?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Infos

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen